Ehrenamtsakademie der EKHN

Herzlich Willkommen

Entdecken Sie die Website der Ehrenamtsakademie der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ehrenamtsakademie

Die Ehrenamtsakademie berät Ehrenamtliche und beschäftigt sich mit Fragen der Weiterentwicklung des Ehrenamts in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Sie fördert Ehrenamtliche in institutionellen Leitungsämtern

YouTube Kanal

In unserem YouTube Kanal Ehrenamtsakademie EKHN finden Sie z.B. Informationen rund um die Kirchenvorstandstätigkeit, Tutorials zur Softwarenutzung, Mitschnitte unserer Webinare, zur Kunst der Anerkennung, Studien zum Engagement und vieles mehr.

Jubiläum

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

In diesem Jahr feiert die EKHN ihr 75-jähriges Jubiläum, denn sie wurde am 30. September 1947 in Friedberg gegründet. Während der Synodentagung wurde das Festjahr in Frankfurt eröffnet. Höhepunkte werden eine Festveranstaltung, eine Wanderausstellung und Erzähl-Cafés sein.

Jubiläum Bildquelle: EKHN, MDHS

Zukunftsprozess

Reformprozess will „Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Hessen-Nassaus Synode arbeitet weiter am Zukunftsprozess „ekhn2030“. Laut Kirchenpräsident Jung solle der Prozess nicht allein als Sparmaßnahme, sondern als „Prozess der Kirchenentwicklung“ verstanden werden. Er solle an den Gedanken geknüpft werden, in der Kirche „Licht und Luft zum Glauben“ zu schaffen.

ekhn2030 Bildquelle: EKHN

Synoden-Video

Synode im Video: Neue Präses, klare Position, Blick in die Zukunft

Das Video über die erste Tagung der 13. Kirchensynode ist da und veranschaulicht einige der inhaltlichen Schwerpunkte, mit denen sich die Synodalen auseinander gesetzt haben. So haben sie klar Stellung zum Ukraine-Krieg bezogen. Zudem wird über den Wechsel im Präsesamt berichtet.

Video auf Synode Bildquelle: Peter Bongard

Präses

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Erstmals steht eine Frau an der Spitze der EKHN-Synode: die Medizinerin Dr. Birgit Pfeiffer. In ihrer Wahlrede sagte sie, dass der Glaube an den dreieinigen Gott uns auch in schwierigen Zeiten Hoffnung gebe.

Dr. Birgit Pfeiffer Bildquelle: Peter Bongard

Ehrenamtsakademie

Franziska Linhart neue Vorsitzende des Kuratoriums

Jungen Menschen Verantwortung übertragen, dafür setzt sich die Ehrenamtsakademie ein - und sie setzt es jetzt auch in ihrem Aufsichtsgremium um. Franziska Linhart (23) wurde am 22.2.22 einstimmig zur Vorsitzenden des Kuratoriums der Ehrenamtsakademie gewählt.

Portraitbild aus YouTube Video mit Bauchbinde auf der ihr Name steht KFi

Weitere Artikel

Wolfgang Heine (l.) und Thorsten Hinte

03.05.2022 vr

Alles neu macht der Mai: Neustart am Paulusplatz

Zwei auf einen Streich: Hessen-Nassau ordnet die Verwaltungsspitze neu. Wolfgang Heine - seit über drei Jahrzehnen in Spitzenämtern - geht, Thorsten Hinte kommt und wird ab 1. Mai auch neuer Finanzchef der EKHN.
Frauen und Männer vor einer Kirchentür

03.05.2022 ast

Mit Mut und Gottvertrauen neue Wege gehen

Mit Segensworten und vielen guten Wünschen wurden die neue Dekanin des Dekanats Gießener Land, Barbara Lang, ihr Stellvertreter Hans-Theo Daum, Präses Dr. Thilo Schneider und die weiteren Mitglieder des Dekanatssynodalvorstands unter Anteilnahme einer großen Gästeschar aus Kirche, Politik und Gesellschaft in ihre Ämter eingeführt.

03.05.2022 hf

Wahlen zum Vorstand

Bei ihrer zweiten Tagung der Dekanatssynode des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim, die online am 1. April 2022 stattgefunden hat, wurde der Haushalt verabschiedet und wurden mit anschließender Briefwahl weitere Mitglieder in den Vorstand gewählt.
Dekanatsfests Ingelheim-Oppenheim

03.05.2022 h_wiegers

Eine "Himmlische Party" für Ehren- und Hauptamtliche

Am 10. Juli, ab 16:00 Uhr, feiert das Evangelische Dekanat Ingelheim-Oppenheim für seine Ehren- und Hauptamtlichen eine "Himmlische Party" im Rosengarten vor der Burgkirche Ingelheim – mit Begegnung und Austausch, Kaffee und Musik, Kunst, Infoständen und Mitmachaktionen.

16.02.2022 jdiel

„Freiheit und Verantwortung“

Zusammen mit dem Dekan repräsentierte Dr. Birgit Pfeiffer 18 Jahre lang das evangelische Mainz in der Öffentlichkeit. Nun gab sie dieses Ehrenamt als Präses an ihren Nachfolger Dr. Klaus Rudolf weiter und schaute dankbar zurück auf das gemeinsam Erreichte.
Präses Peter Ruf

25.01.2022 nh

Präses Peter Ruf blickt auf 15 Jahre ehrenamtliche Dekanatsleitung zurück

Peter Ruf wird nach knapp 15 Jahren aus seinem Amt als Präses und Vorsitzender des Dekanatssynodalvorstands (DSV) verabschiedet. Im Interview blickt er auf dieses herausfordernde Ehrenamt in der Leitung des Evangelischen Dekanats Kronberg zurück.

25.01.2022 ds_rk

Carin Strobel verabschiedet sich aus der Leitung

24 Jahre Mitglied in der Dekanatssynode Darmstadt-Stadt, 18 Jahre im Dekanatssynodalvorstand (DSV), 12 Jahre Vorsitzende des DSV und der Dekanatssynode. Jetzt verabschiedet sich Carin Strobel von ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Dekanat. Das Dekanat sagt von Herzen "Danke für den langen Dienst".
Gottesdienst mit Hygiene-Regeln

11.01.2022 vr

Krisenstab-Info: Was gilt im Hotspot für Kirchengemeinden?

Die Omikron-Variante des Coronavirus lässt auch im hessen-nassauischen Kirchengebiet die Infektionszahlen in die Höhe schnellen. Was gilt im Hotspot-Gebiet für die gemeindliche Arbeit? Hinweis: Diese Regel gibt es nur im hessischen Gebietsteil.
Werner Hühnergarth, Dekan Norbert Heide, Ulrich Möll und seine Enkel Henri und Til

06.12.2021 ast

36 und 25 Jahre im Ehrenamt

Zwei, die nach den Worten von Dekan Norbert Heide einen Großteil ihrer Kraft anderen zur Verfügung stellen, wurden am ersten Adventssonntag in der Laubacher Kirche im Namen der Evangelischen Kirche in Hessen und Naussau (EKHN) ausgezeichnet: Ulrich David Möll und Werner Hühnergarth.
Man sieht Jugendliche in einem Klassenzimmer im Religionsunterricht

06.12.2021 iwit

So geht es jungen Erwachsenen in der Kirche

Wie ist die Situation von jungen Erwachsenen im Umfeld kirchlichen Handelns in der EKHN? Diese Frage stellte eine ekhn2030 Arbeitsgruppe - und 731 Antworten kamen zurück. Insgesamt sind sie sehr zufrieden im Ehrenamt, haben aber Verbesserungsideen für die EKHN.
to top